Creative Commons 3.0 Lizenzen veröffentlicht

 

Das beliebte Lizenzmodell wurde nun mit der deutschen Version 3.0 an die neuesten Rechtsentwicklungen angepasst. Eine ausführliche Liste aller Veränderungen gibt es bei Creative Commons Deutschland und im Podcast von Netzpolitik.org.

Was am meisten interessiert ist die Frage, ob man als Lizenzgeber oder Nutzer auf irgend etwas Neues achten muss. Die Antwort ist …

 Creative Commons

Das beliebte Lizenzmodell wurde nun mit der deutschen Version 3.0 an die neuesten Rechtsentwicklungen angepasst. Eine ausführliche Liste aller Veränderungen gibt es bei Creative Commons Deutschland und im Podcast von Netzpolitik.org.

Was am meisten interessiert ist die Frage, ob man als Lizenzgeber oder Nutzer auf irgend etwas Neues achten muss. Die Antwort ist beruhigen und lautet „nein“, denn die neuen Lizenzen sind untereinander kompatibel. Sprich, wer sie bisher eingesetzt hat muss nichts neues dazu lernen.

Ein Unterschied kann vielleicht noch angemerkt werden. Bisher war es in Deutschland nicht möglich Rechte für unbekannte Nutzungsarten einzuräumen. D.h. wer 1980 z.B. alle Rechte an einem Bild gekauft hat, der durfte die Bilder nicht in dem 1980 unbekannten Medium Internet veröffentlichen. Nunmehr geht das und daher räumt Ihr mit den Creative Commons Lizenzen Rechte auch für unbekannte Nutzungsarten ein. Welche das sind, lässt sich schwer sagen, weil sie noch unbekannt sind. Aber z.B. ein noch zu erfindendes Streaming durch Gehirnwellen wäre davon erfasst.

Und ein Hinweis auf die Spendenaktion für Creative Commons Deutschland. Die nationalen Institute arbeiten nämlich finanziell unabhängig vom Creative Commons und sind daher auf unsere Spenden angewiesen. Und eine Spendenquittung gibt es auch.

Und für mich ist ein Anlass mich in kommenden Artikeln noch mehr den Creative Commons Lizenzen zu widmen und viele Fragen zu beantworten, die bei mir aufgelaufen sind. Bis die Tage also!