Facebook und Datenschutz – Zusammenfassung und Handlungsempfehlungen bei Allfacebook.de

Als ich die letzte Woche aus dem Urlaub zurückkam, merkte ich wie sich das anfühlt, wenn man nicht ständig die Nachrichten rund um Facebook verfolgt. Ich las, dass Fanpages verboten und Bußgelder verhängt werden, während andere Meinungen dies für Humbug hielten; dass die Websitebetreiber für den Like-Button verantwortlich sind oder doch nicht. Insgesamt eine Debatte, die das …

Als ich die letzte Woche aus dem Urlaub zurückkam, merkte ich wie sich das anfühlt, wenn man nicht ständig die Nachrichten rund um Facebook verfolgt. Ich las, dass Fanpages verboten und Bußgelder verhängt werden, während andere Meinungen dies für Humbug hielten; dass die Websitebetreiber für den Like-Button verantwortlich sind oder doch nicht. Insgesamt eine Debatte, die das Juristenherz erfreut, jeden anderen, der damit praktisch umgehen muss, aber verwirrt.

Daher habe ich bei Allfacebook.de, der beliebtesten deutschsprachige Ressource im Bereich Facebook Marketing & Werbung, eine Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse geschrieben und mit einer Handlungsempfehlung versehen. Ohne Paragrafen und mit möglichst wenig juristischem Geplänkel:

Facebook vs. Datenschutz – Wie sich Fanseiten-Betreiber und Like-Button-Nutzer derzeit verhalten sollten

Wer jedoch in die Materie tiefer einsteigen möchte, dem empfehle ich die folgenden Artikel und Seiten zum Thema:

Weitere Informationen

Wünschen Sie rechtliche Beratung zum Thema Facebook-Marketing oder haben Interesse an verständlichen Vorträgen, Workshops und Inhouse-Seminaren zum Thema Social Media & Recht? Sprechen Sie uns an, wir stehen gerne zu Ihrer Verfügung.

Kommentare

  1. „Zu verurteilen ist jedoch, dass die Datenschützer den Kampf auf dem Rücken der Nutzer austragen und sie in Unsicherheit stürzen.“

    Verstehe ich nicht. Den *Betreibern* zu verbieten die Like-Buttons einzubinden führt doch nicht zu einer Verunsicherung der *Nutzer*. Und auch sicher nicht dazu, dass es auf „deren Rücken ausgetragen“ wird. Ganz im Gegenteil.

    Und:
    99% aller Sites, die die unsäglichen Social Buttons einsetzen oder Google Analytics haben weder das Know-How, die finanziellen Mittel oder den Willen das wirklich auszuwerten und zu einer Optimierung der Website oder gar „Social Marketing“ zu verwenden. Es ist bestenfalls ein „Boah ich habe im letzten Monat 2 neue Likes dazubekommen“ oder „die Website geht voll ab, wir hatten 200 Besucher im letzten Monat“.

    Dafür braucht man weder noch und es rechtfertig in keinster Weise den dadurch entstehenden Datenmissbrauch.

  2. Die haben schon seit Beginn dieser Netzwerke die datenschutzrechtlichen Lücken festgestellt. Wie kann man sich bloß in solchen Schwachsinnseiten anmelden. Wenn ich jemanden erreichen will, dann rufe ich einfach an.

  3. Generell finde ich dass FB offenlegen sollte in wie weit die Daten verwendet werden, wie weit nicht FB-Nutzer Zugang haben usw.

  4. Bei Facebook weiss man ja noch nicht ma als User, wo die eigenen Daten hinwandern und was damit veranstaltet wird.

    Lg^^

  5. Man hört soviel über den Datenschutz bei Facebook aber so genau weiß keiner bescheid. Super Übersicht!

Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.