Mehr zur Schleichwerbung auf der re:publica TEN

Schleichwerbung, Trennungsgebote, Werbehinweise und Antworten auf Ihre Fragen – wir freuen uns auch dieses Jahr auf eine spannende Diskussion!

Dieses Jahr gibt es auf der re:publica 2016 noch mehr Schleichwerbung. Nachdem sich die Session zum Thema letztes Jahr als zu kurz erwiesen hatte, steht uns diesmal eine ganze Stunde zur Verfügung. Damit dürfte für Fragen genug Zeit da sein. Ganz besonders freue ich mich darauf, die Session diesmal gemeinsam mit Rechtsanwältin Ramak Molavi zu bestreiten. Wir werden praktisch bleiben und anschaulich zeigen, wo die Grenzen der Grauzonen bei der Schleichwerbung liegen.

Da letztes Jahr auch der Raum knapp wurde, empfehle ich zeitiges Erscheinen am 03. Mail 2016 um 10 Uhr an der Stage T zu „Schleichwerbung – Alles ist erlaubt…, oder?

Fragen sind sehr gerne willkommen, auch vorab. Für den Überblick empfehle ich die FAQ und den Rechtsbelehrung-Podcast zur Schleichwerbung, in denen ich die Session 2015 zusammengefasst hatte.

Bis zur re:publica TEN!

Die Schleichwerbung-Session ist ein Teil des LawLabs, in dessen Rahmen ich Ihnen bereits die Sessions Crashkurs Persönlichkeitsrechte mit Ansgar Koreng und Franz von Wolfferdorff empfehle (Weitere Sessions folgen). Die Kuratoren des „Law Labs“ sind Henning Krieg und Thorsten Feldmann, die re:publica-Besucher seit ca. 8 Jahren mit ihrer Session zum „Social Media Recht“ begeistern.

Trackbacks für diesen Beitrag

  1. Noch 10 Tage bis zur #rpTEN | nullenundeinsenschubser
  2. Mehr #rpten-Rückblicke | nullenundeinsenschubser
  3. Snap011i | nullenundeinsenschubser
  4. More to surreptitious advertising on the re: publica TEN -

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Ich freue mich über Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie jedoch, dass ich an dieser Stelle nur allgemeine Fragen zum Beitrag beantworten, aber keine individuellen Fälle lösen oder beantworten kann. Falls Sie eine individuelle Beratung wünschen, stehen wir gerne hier für Sie bereit. Ferner erfolgen alle Informationen und Antworten nach bestem Wissen & Gewissen, jedoch kann für sie keine Haftung übernommen werden.

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Comments links could be nofollow free.